Anmelden
Deutsch

Weltsparwoche verbindet

Vom 26. bis 30. Oktober 2020

Weltsparwoche verbindet

Vom 26. bis 30. Oktober 2020

Weil die Sparkasse über Generationen hinweg Menschen von klein auf zur Seite steht.  

Treueprämie

Unser Angebot zur Weltsparwoche

Zur Weltsparwoche bieten wir unseren Kunden besonders attraktive Sparanlagen an.  

Deka-FondsSparplan mit Treueprämie 

  • Sichern Sie sich bis zu 100 Euro Treueprämie
  • Jetzt gültig bis zum 30. November 2020
  • Bei Neuabschluss eines monatlichen Deka-FondsSparplans in ausgewählten Investmentfonds
  • Ihr Berater informiert Sie gerne  

Geschenke zur Weltsparwoche

Auf Kinder und Jugendliche warten wieder tolle Geschenke, das aktuelle Knax-Heft und das diesjährige Gewinnspiel für besonders fleissige Sparer.

Gewinnspiel zur Weltsparwoche

Besonders fleissige Sparer haben die Chance das große Plüschtier Freddy zu gewinnen. Alle jungen Sparer, die mindestens 50 Euro in der Weltsparwoche eingezahlt haben, nehmen automatisch an der Verlosung teil.

Geschichte des Sparschweins

Schon von den alten Griechen ist bekannt, dass sie ihr Geld in einem Schatztempel gesammelt haben, dem sogenannten Theasurus, von dem sich unser Wort Tresor ableitet. Im Mittelalter nutzte man Tongefäße. Aus dieser Zeit stammt auch das erste in Schweinform, denn das Schwein stand für Glück und Wohlstand - daher auch das Sprichwort "Schwein gehabt".   

KNAX-Taschengeld-App

Die App hilft Eltern dabei, das Taschengeld ihrer Kinder zu organisieren, animiert zum Sparen und macht großen Spaß.  

Tradition

Weltspartag hat Tradition

Wer kennt ihn nicht, den Weltspartag? Vor fast 100 Jahren ins Leben gerufen, ist er allen Generationen von Sparern ein Begriff.

1924  einigten sich 27 Länder darauf, jedes Jahr im Oktober an die Bedeutung des Sparens zu erinnern und riefen 1925 den ersten Weltspartag ins Leben. Diese Tradition wird bis heute gepflegt.

Nach dem 1. Weltkrieg und der Hyperinflation der 1920er Jahre haben viele Menschen das Vertrauen in den Wert des Geldes verloren. Damals galt: Je weniger Geld auf dem Sparbuch war, desto besser. Man konnte sich ja nie sicher sein, ob das Brot morgen schon doppelt so viel kostet wie heute.

Der Weltspartag sollte den Spargedanken fördern und die Menschen zum Sparen und zur privaten Vorsorge zu motivieren.

Als Anreiz, das Geld in Sparstrumpf, unter das Kopfkissen oder in das Sparschwein zu werfen statt auszugeben, warteten seit den 1920ern Geschenke auf die großen und kleinen Sparer.  

Ziel war es, auch mit kleinen Beträgen über die Jahre hinweg ein Vermögen zu bilden und den Wert des Geldes wieder schätzen zu lernen. 

Seine Blütezeit erlebte der Weltspartag nach Ende des zweiten Weltkrieges, einer Zeit des wirtschaftlichen Aufschwungs in Deutschland.

In der Bundesrepublik sind die Sparer besonders eifrig: fast die Hälfte des Ersparten liegt auf Sparbüchern.

Das beliebteste Haustier der Deutschen scheint das Sparschwein zu sein.

Die Kreissparkasse Groß-Gerau setzt diese Tradition fort und feiert dieses Jahr am 30. Oktober den Weltspartag. Unabhängig davon, ob man kleine oder größere Beträge spart: Mit der richtigen Geldanlage wächst das Vermögen Stück für Stück.  

 Cookie Branding
i